Tot geglaubte Leben länger!

Hallo erst mal. Vor knapp einem Jahr habe ich aufgehört hier im Blog etwas zu schreiben was verschiedene Gründe hatte. Zum einen hatte ich zu der Zeit gerade eine neue Freundin kennen gelernt mit der ich viel Zeit verbracht habe, dann musste ich mir Gedanken machen wie ich es am dümmsten anstellen könnte um hier in Australien zu bleiben. Hinzu kam dann auch noch das ich nicht mehr wirklich viel Aufregendes oder Interessantes erlebt habe. Sprich neben Arbeit, Freunde treffen dies und jenes machen ist nicht wirklich mehr viel passiert worüber es sich lohnt zu schreiben. Vielleicht habe ich mir das auch nur eingebildet das dass keinen interessieren könnte keine Ahnung.

Wie auch immer so ist mein Blog unglücklicherweise mehr oder weniger in Vergessenheit geraten. War zwar auch nicht ganz untätig mit anderen Projekten aber die hatte ich hier ja nicht erwähnt. Nun sieht es so aus das mich die Lust zum schreiben wieder etwas gepackt hat und ich sowieso vor hatte mal wieder etwas zu bloggen. Habe mich aber entschlossen diesen Blog erst einmal auf Eis zu legen und habe mir eine neue Domain geholt welche besser passt zu dem was ich mache oder wer ich bin. Es gibt zwar immer noch paar Einträge hier die ganz gut besucht sind aber so richtig ist ja nichts mehr los.

Lange Rede kurzer Sinn, meinen neuen Blog findest du auf

http://www.elias-lange.de und es gibt auch einen neuen RSS Feed.

Mich würde jetzt interessieren was ihr davon haltet und ob ihr einem „Auswanderer“ eine zweite Chance gebt?

Neuseeland: The Catlins mit Slope Point, Curio Bay, Nugget Point und Cooks Rock, Dunedin mit Balwin St und Moana Pool, Moeraki Boulders, Mt Cook mit Lake Pukaki, Delphin Tour in Kaikoura

Dienstag – Montag (02.12 – 08.12.08) Am Dienstagmorgen habe ich einen kurzen Abstecher zur Clifden Hängebrücke gemacht bevor es über Invergargill in „The Catlins“ zum Waipapa Point ging wo ein kleiner aber feiner Leuchtturm steht. Danach bin ich zur südlichsten und sehr windigen Stelle auf der Südinsel, dem so genannten Slope Point. Von da ist es auch nur noch ein Katzensprung zum Südpol (4803 km) und selbst der Äquator (5140 km) ist weiter entfernt.

.

[inspic=1546,center]

Weiterlesen

Neuseeland: Queenstown – Hang Gliding, Milford Sound und 12 Stunden

Freitag – Montag (28.11 – 01.12.08) Am Morgen ging es nun von Wanaka nach Queenstown über die Crown Range Rd – da hat man auf dem letzten Teilstück auch eine wirklich gute Aussicht. Wollte dann eigentlich in ein Esquires Cafe gehen was aber dicht gemacht hatte. So blieb mir nichts anderes übrig als in ein normales Internet Cafe (Budget Communications) zu gehen. Anschließend bin ich dann etwas in der Stadt herum gelaufen und habe dann im Lakeview Holiday Park eingecheckt ($20/Nacht) um mir mal wieder ne Dusche und Rasur zu gönnen. Am Abend war ich dann mit paar anderen Backpackern in der Stadt unterwegs.

In die Lüfte (Drachenfliegen – $195) wollte ich eigentlich am Samstagmorgen was aber wegen schlechten Wetters ausgefallen ist. So bin ich rauf auf den Bob’s Peak (790m) gelaufen von wo man eine gute Aussicht auf die Stadt und Umland hat. Runter ging es dann aber mit der Seilbahn da man in diese Richtung nur die Hälfte bezahlen muss. Bin dann anschließend runter an den Hafen wo ich ein Cafe entdeckt habe wo man kostenlos ins Internet kann – sofern man sich etwas bestellt. So gab es halt ein leckeres Gelato- Eis bis sich irgendwann dann auch der Notebook Akku verabschiedet hat. Ja, mal wieder keine Steckdosen im Cafe. Denke das wird aber auch seinen Grund haben. *g* So bin ich dann zu Budget Communications um meinen Akku wieder aufzuladen. In der Zwischenzeit habe ich mir dann mal wieder Pulb Fiction angeschaut.

.

[inspic=1542,center]

Weiterlesen

Neuseeland: Hokitika, Franz Josef und Fox Gletscher, Jackson Bay, Wanaka

Dienstag – Donnerstag (25.11 – 27.11.08) Nachdem ich einen kurzen Stopp in Hokitika hatte, das ist die Greenstone Stadt in Neuseeland, bin ich in Franz Josef Village angekommen. War dann auch gleich bei Franz Josef Guides wo alle Touren schon komplett ausgebucht waren da es die letzten Tage wegen dem Unwetter keine gegeben hat. Man meinte aber ich könnte am Morgen ja noch einmal wieder kommen vielleicht erscheint ja irgendjemand nicht. So habe ich mich auf die Warteliste schreiben lassen in guter Hoffnung. War dann auch im Hukawai Center wo es eine Eis- Kletterwand gibt und man auch Kletterern zuschauen kann. Bin dann auch noch über den Waiho River gefahren wo es am Rand Eis Klumpen zu bestaunen gab.

.

[inspic=1538,center]

Weiterlesen

Neuseeland: Te Papa in Wellington, Marlborough Sounds, Abel Tasman National Park, Pancake Rocks und Monteith’s Brauerei

Dienstag – Montag (18.11 – 24.11.08) Bin am Dienstag bis nach Wanganui gefahren wo ich auf dem Durie Hill (Lookout) ein älteres Paar kennen gelernt habe welche mir später angeboten haben bei ihnen im Gästezimmer zu schlafen. Das habe ich natürlich gern angenommen und so hatte ich mal wieder eine Nacht in einem richtigen Bett und am Morgen eine schön heiße Dusche.

Danach ging es auch schon los Richtung Wellington vorbei an Palmerston North und dem Paraparaumu Strand wo ich Mittag gemacht habe und mir aus der Ferne Kapiti Island angeschaut habe. Nachdem ich dann auch noch eine Umleitung fahren musste, irgendwo auf der Strecke war ein Unfall, bin ich wohlbehalten in Wellington angekommen. Da war es als erstes gar nicht so einfach das Infocenter zu finden mit den vielen Einbahnstraßen die es gibt. Dann haben die auch nicht einmal einen eigenen Parkplatz sprich man muss sich irgendwo in der Stadt einen suchen und da natürlich Parkgebühren bezahlen.

Habe mich dann erst auf den Te Papa (ne Art Museum aber viel cooler) Parkplatz abgestellt und später dann auf den der gleich daneben liegt. Bin dann ein erstes Ringel in der Stadt gelaufen bevor es rauf zum Mt. Victoria Lookout ging. Von da hat man eine wirklich gute 360 Grad Rundum- Ansicht von Wellington. Danach habe ich mich dann auf den Freyberg Pool & Gym Parkplatz gestellt da dort auch WC’s vorhanden sind.

.

[inspic=1537,center]

So gab es dann am Morgen auch gleich eine feine Dusche im Freyberg Pool ($1.50) bevor es zurück auf den Te Papa Parkplatz ging. Anschließend bin ich dann zu einem Esquires Cafe wegen Internet wo ich unter anderem auch die Fähre nach Picton (Süd- Insel) gebucht habe. ($167 bei Interislander) War danach dann in einer Wäscherei wo man happige $14 fürs Waschen und Trocknen haben wollte. So bin ich letztendlich im YHA Hostel gelandet und habe da nur die Hälfte bezahlt. Danach ging es dann ins Te Papa was du dir auf jeden Fall nicht entgehen lassen solltest, sofern du irgendwann mal nach Wellington kommst.

Weiterlesen

Sydney: Suche nach neuer Wohnung und Hancock im Kino

Mittwoch – Dienstag (02.07. – 08.07.08) Am Mittwoch war ich auf Arbeit mal wieder „Doorman“ – sprich das ist der der an der Tür die Gäste Autos in Empfang nimmt und beim Aus- und Beladen hilft. (Wow, dreimal „der“ in einem Satz *g*) Das habe ich jedenfalls bis kurz vor Mitternacht gemacht bevor es nach Hause ging.

An meinen freien Donnerstag konnte ich dann wieder extrem langsames Internet auskosten. Ja… unser Apartment Traffic- Volumen ist mal wieder vorzeitig aufgebraucht so dass ich mal wieder 6 Tage langsames Internet vor mir habe. Wenn ihr euch noch an ein gutes altes 56K Modem erinnern könnt dann wisst ihr wie „schnell“ ich jetzt unterwegs bin.

Freitag war dann wieder Arbeiten angesagt und ich habe der DKV meinen AVL (36) Antrag zugefaxt da meine AS12 Auslandskrankenversicherung Ende Juni ja abgelaufen ist. Hatte ja eigentlich gedacht das man die Versicherung gleich verlängern kann das geht aber leider nicht. Die neue kostet mich, sofern genehmigt, dann zwar etwas mehr (Gesamt: 31,30 Euro/Monat) als meine alte aber denke es ist schon besser wenn man eine derartige Versicherung hat – man weis ja nie was auf einen zukommt.

Habe außerdem am Wochenende (nach der Arbeit) mich nach einer neuen Single- Wohnung umgeschaut. Ist zwar soweit alles schön und gut im Apartment wo ich jetzt bin aber manchmal wäre es schon nicht schlecht wenn man eine Wohnung oder Zimmer für sich hat. Ist aber gar nicht so einfach was Gutes und Günstiges hier in Sydney (einer der teuersten Städte Australiens) zu bekommen. Aber vielleicht ergibt sich ja doch etwas und wenn nicht werde ich es wohl hier auch noch drei weitere Monate aushalten.

Weiterlesen

Am 11. Mai ist Muttertag – nur was schenken?

Also ich greife wohl auf den guten alten Blummenstrauß zurück welchen ich meiner Mama zuschicken werde. Würde zwar lieber persönlich einen vorbeibringen aber das gestaltet sich derzeit etwas schwierig. Aber so ist das wenn man am anderen Ende der Welt ist.

Anyway. Nach einer kurzen Recherche habe ich auch einen guten Blumenversand sowie einen dazu passenden 5 Euro Gutschein gefunden. Und der Blumenstrauß kann sich auch sehen lassen. Alles im allen (inclusive Versand) kostet mich das ganze auch nicht mehr als 17,85 Euro. Glaube einen günstigeren Anbieter zum Muttertag gibt es derzeit überhaupt nicht.

Solltest du also auch mit dem Gedanken spielen deiner Mutter zum Muttertag Blumen zu schicken ist das die Möglichkeit:

Weiterlesen

Arme Eier

Wünsche euch allen ein schönes Oster- Wochenende und
viel Spaß beim Eier suchen…

[flash]http://www.myvideo.de/watch/1855193/Arme_Eier[/flash]

13 Tage: Adelaide – Kangaroo Island – Great Ocean Road – Melbourne

Dienstag (29.01.08) Heute Vormittag sind wir nun nach dreizehntägiger Autoreise in Melbourne angekommen. Sind zwar erst etwas falsch gefahren (Jep, Frauen können keine Karten lesen!) sind aber dennoch an der Stadt- Bibliothek angekommen. (Parken gegenüber der Bibliothek – sofern man einen Platz erwischt: 3.50$/Std.)

Da waren wir kurz drin bevor es einen kleine Abstecher in die Stadt gab. Danach habe ich die Mädels am Nomads Backpackers rausgelassen und habe mich etwas Auswärts am Exibition Center mit dem Auto abgestellt. Da ist es nämlich kostenfrei und man kann auch mal fix auf die Baustellen- Toilette, sofern man mal muß. *g*

Weiterlesen

Angeln in Australien?

Dienstag (11.12.07) Manchmal kommt es anders als man denkt… Habe nämlich nach meiner Internet Session in der Bibliothek eine SMS bekommen das mich jemand nach Kingston begleiten will. Hatte paar Tage zuvor ein Lift- Offer in paar Hostel’s gehangen und daraufhin hat sich dieser einer jene, sein Name ist übrigens Marcel aus der nähe von Leubnitz (Sachsen), gemeldet und wir haben uns dann noch in seinem Hostel (YHA) getroffen.

Da Er aber noch paar Sachen erledigen muss bevor er aus Adelaide weg kann habe ich gesagt: Gut, dann fahren wir halt am Donnerstag Morgen. Haben im Hostel dann noch etwas Tischtennis gespielt bevor ich dann zurück gefahren bin und mir mit Benjamin ne Pizza und nen Apfelkuchen gekauft habe.

Weiterlesen

Nacktjobber

Unglaublich. Uwe F. aus Limbach-Oberfrohna (gleich bei mir um die Ecke) will sich selbstständig machen. Einst hat er Autos repariert jetzt ist er Hartz-IV-Empfänger. Und da Not bekanntlich erfinderisch macht hat er sich eine neue Geschäftsidee ausgedacht.

Und zwar will er demnächst als Nacktjobber arbeiten.

Dies beinhaltet nach seinen Vorstellungen: Putzen, Staubsaugen, das Auto waschen, Kellnern bei Kafferunden und Bundesliga-Nachmittagen, und so weiter und so fort.

Nicht zu vergessen, das alles Nakisch!

Jetzt muss er nur noch das Arbeitsamt davon überzeugen das die Rechnung aufgeht, sonst bekommt er keinen Gründer-Zuschuss. Ich denke dazu sollte er einfach nur „nackte Tatsachen“ sprechen lassen – dann passt das schon. 😉 via: Freie Presse

Link: Nacktjobber.

Hello Mr. President

War heute nachmittag mit dem Hund im Garten, auf einmal höre ich ein Flugzeug. Ich schaue in den Himmel und sehe ein Flugzeug welches von vier Abfangjägern begleitet wird.

Mein erster Gedanke: Das kann ja nur jemand ganz wichtiges sein. Vielleicht ja Mr. Bush auf dem Weg in die Heimat?! Hmmm, G8 ist doch aber schon vorbei…

Es könnte aber auch Angela M. (unser Bundeskanzler) oder vielleicht sogar eine Flugzeugentführung sein?! Oder fliegt die CIA wieder durch Deutschland?