Neuseeland: The Catlins mit Slope Point, Curio Bay, Nugget Point und Cooks Rock, Dunedin mit Balwin St und Moana Pool, Moeraki Boulders, Mt Cook mit Lake Pukaki, Delphin Tour in Kaikoura

Dienstag - Montag (02.12 - 08.12.08) Am Dienstagmorgen habe ich einen kurzen Abstecher zur Clifden Hängebrücke gemacht bevor es über Invergargill in „The Catlins“ zum Waipapa Point ging wo ein kleiner aber feiner Leuchtturm steht. Danach bin ich zur südlichsten und sehr windigen Stelle auf der Südinsel, dem so genannten Slope Point. Von da ist es auch nur noch ein Katzensprung zum Südpol (4803 km) und selbst der Äquator (5140 km) ist weiter entfernt.

.

The Catlins - Slope Point


War anschließend dann an Porpoise Bay, wo manchmal Hector Delphine zu sehen sind, und an der Curio Bay wo ich einen Yellow- Eyed Pinguine gesehen habe. Diese sollen normalerweise recht Scheu sein dieser hat es aber regelrecht genossen im Rampenlicht zu stehen. Kurz vor Sonnenuntergang war ich dann noch an den McLean Wasserfällen bevor ich mich vor die verschlossene Cathedral Caves Einfahrt gestellt habe.

.

The Catlins - Yellow- Eyed Pinguine


An den Matai Falls und am Tunnel Hill, welcher früher ein alter Zug Tunnel gewesen ist, war ich dann am Mittwochmorgen. Anschließend ging es dann zum Nugget Point welcher einfach mal voll genial ist. Schon der Weg zum Leuchtturm ist ein Erlebnis da man linker- und rechterhand Klippen hat und unten tummeln sich Seelöwen, Robben und jede Menge Seevögel.

.

The Catlins - Nugget Point


Nach einer kleinen Irrfahrt, dank falsch bedruckter Straßenkarte, bin ich dann irgendwie am so genannten Cooks Rock heraus gekommen. Das ist ein großer Fels der direkt am Strand steht und wo man auch rauf klettern kann. Voll cool sage ich euch. Danach ging es zum Manuka George Tunnel wo ich Glühwürmchen in dem vierhundertdreißig Meter langen Tunnel gesehen habe.

.

The Catlins - Cooks Rock


Am Donnerstag bin ich dann in Dunedin angekommen wo ich es mir erst einmal im Moana Pool gut gehen lassen habe - also mit Wirlpool und so. Anschließend bin ich dann zur Balwin St welches die steilste Straße der Welt ist, was das Guinness- Buch der Rekorde bestätigt. Hatte da echt zu tun zu stehen geschweige den meinen Wicked Camper zum stehen zu kriegen, zumal die Straße auch noch nass war.

.

Baldwin St - Steilste Straße der Welt


Danach ging es weiter bis zu den Moeraki Boulders was im Grunde große runde Steine am Strand sind. Schauen aber echt cool aus. Bin dann noch weiter bis nach Oamaru wo ich am Bushy Beach einen weiteren Yellow- Eyed Pinguine gesehen habe der sich gerade schlafen gelegt hatte.

.

Moeraki Boulders


Elephants Rocks gab es dann am Freitag zu sehen bevor ich Mauri (Uhreinwohner) Wandmalereien am Wegesrand besichtigt habe. Bin dann vorbei am Waitaki und über die Aviemore und Benmore Dämme gefahren bevor es über Twizel rauf bis zur Mt Cook Village ging. Den Mt Cook sieht man dann auch schon von weitem wenn man am Lake Pukaki vorbei fährt welcher einfach mal voll krass türkis- blau ist.

.

Mt. Cook mit Lake Pukaki


Nach einer eisigen Nacht (1.3 Grad!!!) bin ich über den Hooker Valley Track rauf bis zum Hooker Lake gelaufen wo man eine gigantische Aussicht auf den Mt Cook hat. Wieder zurück ging es dann am Wasserkanal entlang vorbei an einer Lachs Farm zum Lake Tekapo der genauso schimmert wie der Lake Pukaki. Nach einer Rast ging es dann weiter über Geraldine bis in den Peel Forest welcher ein heimischer Nadelwald ist.

.

Mt. Cook


.

Lake Tekapo


Einen dieser dicken (9 Meter) und mehr als 1000 Jahre alten Bäume habe ich mir dann am Sonntagmorgen angeschaut bevor es auf der Inland Scenic Route (72) weiter Richtung Rangiora ging. War dann kurz auf dem Highway One bevor es weiter auf der Alpine Pacific Triangle Touring Route gen Norden ging. An deren Ende ist es dann nur noch ein kurzes Stück bis Kaikoura wo ich eine Delphin Tour am Montag mitgemacht habe.

Sprich man fährt mit einem Boot raus, springt ins Wasser und schwimmt da mit Delphinen - mal kurz gesagt. Und das ist einfach mal soooooooooo geil ihr macht euch kein Bild. Und als ob das noch nicht genug wäre haben wir sogar noch einen Buckelwal gesehen welcher dann mit den Delphinen (Dusky Dolphins) geschwommen ist. Ich sage euch, das war einfach mal phänomenal!

.

Schwarzdelfin alias Dusky Dolphin


Nach diesem Erlebnis ist dann bei mir auch nicht mehr so großartige etwas passiert zumal es dann auch noch angefangen hat zu Regnen. So bin ich noch ein Stück Richtung Christchurch gefahren und habe mein Lager in Amberley aufgeschlagen.

Jetzt rennt die Zeit nur so dahin sprich es sind nur noch drei Tage bevor es zurück nach Sydney geht. Ach und Weihnachten steht ja dann auch gleich vor der Tür, das kann ja was werden. Mal schauen, werde mein Weihnachten wohl am Strand bei 32 Grad verbringen. Wo wirst du sein?

Tags: , , , .

3 Responses to “Neuseeland: The Catlins mit Slope Point, Curio Bay, Nugget Point und Cooks Rock, Dunedin mit Balwin St und Moana Pool, Moeraki Boulders, Mt Cook mit Lake Pukaki, Delphin Tour in Kaikoura”  

  1. 1 Miriam

    Hi

    Sitze gerade in der Bibliothek und bin am Ausarbeitung schreiben. Klingt echt gut was du in letzter Zeit so erlebt hast :-) .
    Weihnachten werden Simon und ich in good old Hohenstein-Ernstthal verbringen. Nächstes Jahr bist du ja dann hoffentlich auch mal wieder mit von der Partie. Weisst du eigentlich schon wann du zurück kommst oder existieren sonst irgendwelche Pläne???

    Liebe Grüsse aus der wirklich kalten Schweiz
    Miriam

  2. 2 Elias

    Soweit ich das Plan nennen kann bin ich bis nächstes Jahr definitiv noch in SYD bevor es vermutlich noch an die Westküste sowie rauf nach Darwin geht. Mal schauen was wird zumal sich hier Pläne ständig ändern, aber das weist du ja selbst am besten! ;)

  3. 3 Claudia

    Bei deinen schönen Fotos werd ich ganz wehmütig… Falls du in Christchurch am Flughafen Zeit hast: das Entarctic Encounter hat mir total gut gefallen, vor allem die Fahrt mit dem Häglunddings.


 

Elias Lange Blog Weblog Web2.0 SEO Marketing Trends Affiliate Geld Musik Technik Software Bilder Traffic ICQ Unterhaltung Internet Kostenlos Video Webdesigner Elias Lange Blog Weblog Web2.0 SEO Money ICQ News Affiliate Humour Business Travel Technorati Profile