Neuseeland: Te Papa in Wellington, Marlborough Sounds, Abel Tasman National Park, Pancake Rocks und Monteith’s Brauerei

Dienstag - Montag (18.11 - 24.11.08) Bin am Dienstag bis nach Wanganui gefahren wo ich auf dem Durie Hill (Lookout) ein älteres Paar kennen gelernt habe welche mir später angeboten haben bei ihnen im Gästezimmer zu schlafen. Das habe ich natürlich gern angenommen und so hatte ich mal wieder eine Nacht in einem richtigen Bett und am Morgen eine schön heiße Dusche.

Danach ging es auch schon los Richtung Wellington vorbei an Palmerston North und dem Paraparaumu Strand wo ich Mittag gemacht habe und mir aus der Ferne Kapiti Island angeschaut habe. Nachdem ich dann auch noch eine Umleitung fahren musste, irgendwo auf der Strecke war ein Unfall, bin ich wohlbehalten in Wellington angekommen. Da war es als erstes gar nicht so einfach das Infocenter zu finden mit den vielen Einbahnstraßen die es gibt. Dann haben die auch nicht einmal einen eigenen Parkplatz sprich man muss sich irgendwo in der Stadt einen suchen und da natürlich Parkgebühren bezahlen.

Habe mich dann erst auf den Te Papa (ne Art Museum aber viel cooler) Parkplatz abgestellt und später dann auf den der gleich daneben liegt. Bin dann ein erstes Ringel in der Stadt gelaufen bevor es rauf zum Mt. Victoria Lookout ging. Von da hat man eine wirklich gute 360 Grad Rundum- Ansicht von Wellington. Danach habe ich mich dann auf den Freyberg Pool & Gym Parkplatz gestellt da dort auch WC’s vorhanden sind.

.

Mann schubsen in Wellington


So gab es dann am Morgen auch gleich eine feine Dusche im Freyberg Pool ($1.50) bevor es zurück auf den Te Papa Parkplatz ging. Anschließend bin ich dann zu einem Esquires Cafe wegen Internet wo ich unter anderem auch die Fähre nach Picton (Süd- Insel) gebucht habe. ($167 bei Interislander) War danach dann in einer Wäscherei wo man happige $14 fürs Waschen und Trocknen haben wollte. So bin ich letztendlich im YHA Hostel gelandet und habe da nur die Hälfte bezahlt. Danach ging es dann ins Te Papa was du dir auf jeden Fall nicht entgehen lassen solltest, sofern du irgendwann mal nach Wellington kommst.

Bin dann mit dem „Cable Car“ rauf zum Botanischen Garten gefahren und um ehrlich zu sein war das nicht der Renner. Da man zum einen ratzifatzi oben ist und zum anderen kaum etwas von der Stadt sieht da man durch zwei Tunnel fährt. Also das Geld lieber anders investieren - meiner Meinung nach. Später habe ich es mir dann im angesagten „Sweet Mothers Kitchen“ (Restaurante) gut gehen lassen bevor ich noch paar Nachtfotos am Hafen geschossen habe.

.

Wellington - Hafen bei Nacht


Am Freitag ging es dann mit der Fähre von Wellington vorbei bzw. durch die Marlborough Sounds bis nach Picton von wo es dann weiter auf der Queen Charlotte Rd Richtung Nelson ging. Auf dem Weg gab es natürlich jede Menge guter Aussichtspunkte und ich habe auch einen Deutschen (Steffen) kennen gelernt mit dem ich dann mal so geplant hatte eine Kajak Tour im Abel Tasman Nat. Park zu machen. Waren vorher aber in Nelson bzw. Richmond in einem Cafe (weis den Namen nicht mehr) wo es kostenlos Internet (WLAN) gab. Da haben wir dann auch im Wetterbericht gesehen das es die nächsten Tage an der Westküste nicht wirklich gut aussieht. So haben wir uns dann für eine Wanderung entschieden. Dann ging es auch schon hoch in den Abel Tasman Nat. Park bis nach Kaiteriteri.

.

Fähre durch Marlborough Sounds


Mit dem Wassertaxi (Abel Tasman Sea Shuttle) sind wir dann am Samstagmorgen rauf bis zum Tonga Bay gefahren von wir dann los gewandert sind. Über den Bark Bay sind wir dann runter bis zum Torrent Bay. Und da noch Zeit war bis uns das Wassertaxi wieder abholt sind wir sogar noch weiter bis zum Anchorage Strand. Alles im allen ein super Wanderweg und wenn das Wetter noch mitgespielt hätte, erst Nieselregen und dann starker Schauer, wäre es Perfekt gewesen. Ich bin dann noch weiter rauf bis nach Takaka gefahren (Golden Bay) und habe sogar einen Anhalter mit dahin genommen.

Habe da dann auch gleich übernachtet bevor es am Sonntag zurück über Mutueka und Murchison bis nach Westport ging. Von da weiter die Küste runter bis nach Punakaiki wo man sich die so genannten Pancake Rocks anschauen kann. Danach bin ich weiter nach Greymouth wo ich am Abend eine Monteith’s Brauerei Tour incl. Barbecue mitgemacht habe. Da habe ich dann auch jemanden von der Fähre wieder getroffen - hach ist die Welt klein.

.

Pancake Rocks


Monteiths Brauerei


Am Montag war ich dann in der Bibliothek wo es zu meinem erstaunen sogar WLAN gab. Später war ich dann in der Bonzai Pizzeria da es mir draußen zu stürmisch war um Essen zu machen. Außerdem ist es auch nicht schlecht zur Abwechslung mal was anderes als Nudeln und Reis zu Essen. *g*

.

Wicked Wetter in Greymouth


Morgen gehe ich dann noch einmal in die Library bevor ich Richtung Hokitika und dem Franz Joseph sowie Fox Gletscher aufbreche. Hoffe das ich halbwegs gutes Wetter habe damit ich evtl. auch mal auf den Gletscher mit ner Tour rauf kann.

Melde mich dann wieder, Cya Elias.

Tags: , , , , , .

2 Responses to “Neuseeland: Te Papa in Wellington, Marlborough Sounds, Abel Tasman National Park, Pancake Rocks und Monteith’s Brauerei”  

  1. 1 Dagmar Lange

    Na hallo,
    da war ja wieder echt wieder was los bei Dir.
    Danke für den ausführlichen Bericht und die Fotos.
    Bei uns gibt es Schnee und Null Grad, also richtiges Winterwetter.
    Haben jetzt unser Wohnzimmer adventlich und weihnachtlich geschmückt. Am Sonntag ist der 1. Advent. Dann spiele ich mal wieder die alten Weihnachtslieder ab.
    Wir wünschen Dir eine gute Zeit, schönes Wetter und alles Gute.
    Liebe Grüße von Mum und Dad

  2. 2 Elias

    Alte Weihnachtslieder… das wird mir wohl ein weiteres Jahr fehlen. ;)
    Hoffe wenn ich zurück nach Sydney komme ist sonnig- warmes Wetter damit ich zu Weihnachten an den Strand gehen kann. *grins*
    Euch auch Alles Gute aus weiter Ferne…


 

Elias Lange Blog Weblog Web2.0 SEO Marketing Trends Affiliate Geld Musik Technik Software Bilder Traffic ICQ Unterhaltung Internet Kostenlos Video Webdesigner Elias Lange Blog Weblog Web2.0 SEO Money ICQ News Affiliate Humour Business Travel Technorati Profile